Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldchangelog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php on line 8

Strict Standards: Declaration of action_plugin_bloglinks::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/bloglinks/action.php on line 191

Strict Standards: Declaration of action_plugin_tag::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/tag/action.php on line 117

Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldindex::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldindex/action.php on line 57

Strict Standards: Declaration of action_plugin_discussion::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/discussion/action.php on line 1144

Strict Standards: Declaration of action_plugin_feedmod::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/feedmod/action.php on line 133

Strict Standards: Declaration of action_plugin_blockquote::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/blockquote/action.php on line 61

Strict Standards: Declaration of action_plugin_blog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/blog/action.php on line 171

Strict Standards: Declaration of action_plugin_include::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/include/action.php on line 142

Strict Standards: Declaration of action_plugin_openid::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/openid/action.php on line 534

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php:8) in /kunden/doogie.de/wiki/inc/auth.php on line 313

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php:8) in /kunden/doogie.de/wiki/inc/actions.php on line 163
DoogiesWiki [australien:byronbay]

Byron Bay

11. Oktober 2003

War ich froh, als wir endlich aus diesem bloeden Nation Park wieder draussen waren.

Heute dann erst mal eine lange Fahrt vor uns. Unser Auto haben wir "Lucky Banana" getauft (genau wie die Vorbesitzer). Ich bete jeden Tag, dass es uns sicher und ueberall hinbringt.


Kurzer Einwurf: Dieses "beten" ist woertlich und ernsthaft gemeint! Wenn man so Camping und Backpacker like unterwegs ist bekommen die einfachsten Dinge schnell die groesste Bedeutung. Noch am Flughafen sagte Rich im Spass zu mir: "Sollte ich je verloren gehen. Ich im Abgrund links und mein Rucksack rechts im Fahrstuhl, dann lauf AUF JEDEN FALL meinem Rucksack hinterher." Grins, damals gings noch um Flugtickets bei ihm bzw. auch umgekehrt Laptop bei mir. Jetzt, heute ist es das Auto. Wir sind absolut, hunderprozentig abhaenging von unserer Mobilitaet. Wenn wir irgendwo im nichts (und davon gibst hier sehr viel!) liegen bleiben, was dann? Naja <klopf auf holz> wollen wir beten, dass wir weiterhin so viel Glueck haben.


Die Fahrt ueber den Pacifig Highway One verlief zum Glueck sehr gut. Unsere 2.6 Liter Maschiene braucht tatsaechlich nur um die sieben Liter pro 100km. Spitze. Und das zum halben Benzinpreis wie in Deutschland. Speed Limit (jaaa ich gebs ja laengst zu, ich verfalle immer oefter ins englische. Ist oft einfacher, weil diese Tastaturen hier nie ein ae, oe oder ue haben. :-) Also Speed Limit ist GENERELL 110 km/h maximum. Ach ja und man faehrt natuerlich auf der linken Seite. Aber wenn man sich daran mal gewohnt hat ist das lange Strecken reisen sehr angenehm. Man fahert halt einfach immer 110-120. Egal ob allein, hinter einem Laster oder Kolone. Wobei letzteres gerade in der Dunkelheit mit Abstand das angenehmste ist.

Ging ganz gut vorwaerts. Wir sind gut in Byron Bay angekommen. Einem Surfer El Dorado. Auach wenn wir jetzt natuerlich noch weit vor der Saison sind. Wir bleiben jetzt erst mal zwei Naechte hier und dann gehts so lange weiter nach Norden bis es waermer wird. Erst mal ueber Brisbaine hinweg vielleicht sogar bis ganz rauf nach Cairns. Da hattes es heute ueber 30 Grad.


13. Oktober 2003 Ist schon schoen, dass es hier ueberall Internetcafes gibt. Hier in Byron Bay verteilen sie sogar oft Flyer, 30 min for free. Subbbba.

Heute haben wir uns in unser YHA ein Bike geschnappt (auch for free) und sind ein bisschen umher gefahren. Draussen auf einer Halbinsel steht ein wunderschoner Leuchtturm. Den habe ich schon auf der herfahrt vom Auto aus gesehen. Ganz aussen ist sogar der /oestlicheste Punkt/ des gesamten Australischen Festlandes. Und der Hoehepunkt: In der Bucht haben wir sogar eine Gruppe Delfine gesehen. Zwar weit weg und eigentlich ab und zu nur ein paar Finnen, aber war trotzdem schoen.

Ist zwar leider nicht unser Youth Hostel, aber die Homepage der Arts Factory vermittelt einen sehr guten Eindruck davon, wie es hier so zugeht. 80er Hippy Kultur vom feinsten. Und das nicht kitschig, sonder wirklich stylish, relaxed und chillig. Oh Himmel, hier koennte man shoppen. Ich bin ja eigentlich nicht so der typ, der im Laden an der Ecke viel Geld laesst. Zumindest nicht, wenn es um Kleidung geht :-) Doch hier gibt es so coole Sachen. Ich konnte jede Woche ein Packet nach Hause schicken. Aber noch halte ich mich zurueck. Ich glaube aber dass ich auf dem Rueckflug _zwei_ Koffer einchecken darf. Da nehm ich sicher noch was mit.

Heute abend werden wir gross kochen. Wir hatten schon grosseinkauf hier im "Woolworth" Supermarkt. Jepp, genau der gleiche Name wie bei uns nur hier ist das ein gut sortierte Supermarkt und kein Kleidungs Ramschladen, bei uns. Und Burger King heist hier Hungry Jacks und den gibts wirklich alle 200m egal ob in Town oder entlang des Pacific Highways. Mc Donalds gibts natuerlich auch, aber eher nur ab und zu. Schmeckt genauso wie zu Hause kostet aber nur die Haelfte. Grins, aber nein im ernst: Heute abend werden wir wirklich selber kochen. Geplant ist Risi Bisi (eines meiner Lieblingsessen by Mama :-) mit Putenstreifen. Mal sehen ob das so klappt wie ich mir das vorstelle.

Heute Nacht sind wir noch hier und morgen gehts dann wieder weiter nach Brisbane und Surfers Paradise. (Ja, der Ort heist wirklich so :-)

<< zurück | weiter >>

 
australien/byronbay.txt · Zuletzt geändert: 19.10.2008 17:41 (Externe Bearbeitung)
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki