Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldchangelog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php on line 8

Strict Standards: Declaration of action_plugin_bloglinks::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/bloglinks/action.php on line 191

Strict Standards: Declaration of action_plugin_tag::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/tag/action.php on line 117

Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldindex::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldindex/action.php on line 57

Strict Standards: Declaration of action_plugin_discussion::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/discussion/action.php on line 1144

Strict Standards: Declaration of action_plugin_feedmod::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/feedmod/action.php on line 133

Strict Standards: Declaration of action_plugin_blockquote::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/blockquote/action.php on line 61

Strict Standards: Declaration of action_plugin_blog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/blog/action.php on line 171

Strict Standards: Declaration of action_plugin_include::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/include/action.php on line 142

Strict Standards: Declaration of action_plugin_openid::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/openid/action.php on line 534

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php:8) in /kunden/doogie.de/wiki/inc/auth.php on line 313

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php:8) in /kunden/doogie.de/wiki/inc/actions.php on line 163
DoogiesWiki [australien:rockhampton]

Rockhampton

Rockhampton ist eine riesen Stadt. 140.000 Einwohner. Wie viele Australische Städte sieht der Stadtplan exakt aus wie ein Schachbrett. Das macht die Orientierung natürlich besonders einfach. Aber trägt natürlich nicht unbedingt zum Flair der Stadt bei. Hier merkt man wieder sehr deutlich, dass Australien in Europäischen Dimensionen gedacht eigentlich nicht wirklich eine Geschichte hat. Der Kontinent wurde ja erst vor knapp 200 Jahren besiedelt. Mit all seinen positiven und natürlich überwiegend negativen Folgen. Bisher haben wir uns auf unserer Reise noch recht wenig mit den Aboriginies beschäftigt. Deswegen habe ich auch noch recht wenig davon geschrieben. Aber man hört natürlich ständig davon. Überall gibt es Aboriginy World Heritage National Parks und in jedem VisitorInformationCenter gibt es endlos viele Infos über Australischen Ureinwohner.

Reisen im Auto mit Klima Anlage

Grins, macht Spass so zu tippen, wenn man einfach Zeit hat mal die Gedanken schweifen zu lassen. Jezt aber wieder zurück nach Rockhampten. Wir sind gerade in der Fußgängerzone. Ich kanns nur immer wieder wiederholen, wie froh ich um die Klimaanlage in unserem Auto bin. Ich bin der festen Überzeugung, dass das hier absolut keine Frage purer Bequemlichkeit ist, sondern absolut oberste Priorität für die Sicherheit auf der Straße hat! Man fährt einfach viel entspannter, wenn es schön kühl ist. Da gibt es immer große Diskussionen zwischen Rich und mir. Ich fahre einfach nicht gerne lange Strecken mit dem Auto. Natürlich machen wir mindestens alle zwei Stunden Pause. Wir wechseln uns beim Fahren ab und das klappt auch super. Aber trotzdem: Ich mag so lange Autofahren nicht. Es ist unbequem, unangenehm und meiner Meinung nach immer ein großes Risiko. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich habe ja schon genügned Unfälle gehabt und ich weis wie schnell man sich überschätzt. Es ist immer das selbe. Man fährt und fährt und selbst wenn man sich abwechselt. Nach einigen Stunden sind einfach beide Fahrer irgendwie gleich müde und es fährt halt immer derjenige der noch am "relativ wachesten im vergleich zum anderen" ist. Und dann passierts meistens. Naja und bevor es soweit kommt riskiere ich lieber ab und zu mal eine kleine Diskussion á la, 'nein wir fahren jetzt nicht weiter', auch wenn ich zugebe, dass ich wohl etwas übertrieben vorsichtig bin.

Grins, so viel Auto zu fahren hat ein paar nette Nebeneffekte: Zum Glück hat mich Rich noch daran erinnert, dass wir Kassetten fürs Auto mitnehmen müssen. Tja, nur leider haben wir die trotzdem alle schon mindestens zwei mal durchgehört. Man glaubt gar nicht wie schnell das geht. Grins, ich rechne längst schon nicht mehr in Kilometern oder Zeit an Autofahrt sondern einfach nur noch in Kasetten. "Aha, wieder drei Seiten durch, wir müssen Pause machen!" :-)

Viel Platz in Australien

So, aber wir stehen ja immer noch in Rockhampton. Mitten in der Fußgängerzone, es ist Sonntag mittag. Wir auf der Suche nach einem günstigen Mittagessen. Ähm tja und irgendwie auf der Suche nach 'Einwohnern'. Grins, ist das ist uns jetzt schon öfters passiert. Hier gibts ganze Stadtviertel die absolut ausgestorben sind. Kein Auto auf der Straße und kein Mensch weit und breit zu sehen. Ist ja auch kein wunder. Generell in diesem Land. 18 Millionen Einwohner. Und das auf einer Fläche doppelt bis drei mal so groß wie ganz Europa. Gibts ne tolle Postkarte: Die Umrisse von Europa passen Maßstabsgetreu in Australien hinein. Und von den paar Einwohnern wohnen natürlich ca. 80% an der Küste entlang. Also Platz gibts hier genug.

Unsere Rettung war dann die iternationale Notzentralle für hungrige Reisende … Mc Donalds :-) Ok ich gebs zu, wir sind tief gesunken. Aber war ja nur kurz zwischendurch für einen kleine Happen.

Die Höflichkeit der Australier

Ahhh ja genau! Mc Donals ist ein sehr gutes Beispiel für die in deutschen Dimensionen gemessen fast schon beschämende Höflichkeit der Australier. Nachdem man bezahlt hat wird man hier grundsätzlich mit einem Lächen und einem "see you later" verabschiedet. Also wirklich auch an der Kasse oder im Geschäft. Selbst, wenn man sich höchstwahrscheinlich nie wieder sieht. Auf jede nette Geste für die man sich natürlich bedankt bekommt man das berühmte "No worries, mate!" (Keine Sorgen, Kumpel) zu hören. Und selbst im Mc Donalds, wenn der Burger mal zwei Minuten länger dauert, wird er einem an den Tisch gebracht mit den Worten: "We are sorry for any inconvinience. Thanks for waiting."

Oder noch ein Beispiel: Wenn ich auch nur kurz in einer Großstadt mit einer Karte in der Hand dastehe, dann brauche ich gar nicht erst nach dem Weg zu fragen, sondern schon nach wenigen Augenblicken kommt jemand aktiv von sich aus auf mich zu und fragt ob ich Hilfe brauche.

Das allerbeste ist, dass man hier einfach immer und überall jeden Ansprechen kann. Ein Ausführliches "Hi, how are you doing today?" ist hier die normale standard Begrüßungsformel selbst im Bus oder in der S-Bahn. Ünbrigends, wer den typisch (ich find ihn inzwischen voll cool) Australischen Akzent dazu hinbringen möchte. Das ist ganz einfach. Beim Sprechen einfach nur faul sein und den Mund so wenig wie mögilch bewegen. Man könnte auch sagen, etwas Nuscheln. Das schon mal die halbe Miete. Dazu noch etwas australisches Vokablurar, wie 'mate' und 'no worries' und schon ist man da.

Rockhampton Look out

Wir waren dann in Rockhampton noch auf einemn Berg oben und haben uns die ganze Stadt noch von oben angesehen. Natürlich konnte man mit dem Auto hochfahren. Und oben gab es einen Parkplatz, der mindestens so groß war, dass man ohne Rückwärts fahren zu müssen wennden kann. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, ich was für Situationen die Australier diesen Grundsatz durchhalten. Man muss nie rückwärts fahren. Es gibt tatsächlich sogar Drive Through Bottle Shops! Also wo man Alkohol kaufen kann, ohne aus dem Auto austeigen zu müssen. Ich weis, verkehrte welt. Im Auto Alk kaufen, wo mans eh nicht trinken darf. Aber lustig anzusehen diese Shops mit dem Loch in der Mitte durch. Und natrlich immer so, dass man hinten wieder gerade hinausfahren zu müssen, ohne den Rückwärtsgang zu brauchen.

<< zurück | weiter >>

 
australien/rockhampton.txt · Zuletzt geändert: 19.10.2008 17:41 (Externe Bearbeitung)
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki