Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldchangelog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php on line 8

Strict Standards: Declaration of action_plugin_bloglinks::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/bloglinks/action.php on line 191

Strict Standards: Declaration of action_plugin_tag::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/tag/action.php on line 117

Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldindex::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldindex/action.php on line 57

Strict Standards: Declaration of action_plugin_discussion::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/discussion/action.php on line 1144

Strict Standards: Declaration of action_plugin_feedmod::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/feedmod/action.php on line 133

Strict Standards: Declaration of action_plugin_blockquote::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/blockquote/action.php on line 61

Strict Standards: Declaration of action_plugin_blog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/blog/action.php on line 171

Strict Standards: Declaration of action_plugin_include::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/include/action.php on line 142

Strict Standards: Declaration of action_plugin_openid::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/openid/action.php on line 534

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php:8) in /kunden/doogie.de/wiki/inc/auth.php on line 313

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php:8) in /kunden/doogie.de/wiki/inc/actions.php on line 163
DoogiesWiki [australien:wohnunginsydney]

Unsere Wohnung in Sydney

Montag, der 1. Dezember 2003

Endlich sind wir hier in Sydney angekommen. Schon als wir damals hier losgefahren sind, hatten wir ja hier um fünf Ecken ein paar Studenten kennengelernt, die sich hier zu viert eine Wohnung teilen. Tobi und seine Freundin (auch zwei Deutsche) sind ab Dezember 2003 für mindestnes zwei Monate in Australien unterwegs. Sie haben hier Semesterferien. Und so kam es, dass wir ihr Zimmer übernehmen können. Wir freuen uns, dass wir hier günstig Unterkommen. Und Tobi freut sich natürlich, weil wir seine Miete übernehmen. 200 A$ pro Woche geht echt. Ist auf jeden Fall schon mal billiger als wenn wir hier in ein Backpacker Hostel gehen würden. Denn die haben über Weihnachten und Silvester nicht nur ganz schön die Preise angehoben, sondern die sind auch alle restlos ausgebucht. Die Wohnung hier ist wirklich Gold Wert. Wir hatten schon andere Backpacker die uns fragten ob sie nicht hier auch noch einziehen könnten.

Wenn man die schreckliche Wohnungssituation in München gewohnt ist, kommt einem das hier schon komisch vor. In München wird um jeden Quadratmeter gekämpft. Da wäre es für einen Studenten nahezu unmöglich auch nur ein Zimmer in der Innenstadtnähe zu bekommen. Hier geht man einfach schnell zum Real Estate Agent um die Ecke, holt sich eine Wohnung und in einer Woche hätte man sicher noch ein zwei Mitbewohner gefunden, die sich mit einem die Miete teilen. Hier ist einfach so viel Platz.

Die Wohnung hier ist schön. Ein schmales Reihenhaus mit langgezogenem Grundris. Wenn man reinkommt sieht man einen langen schmalen Gang entlang. Rechts erst unser Zimmer, dann Marcos, dann Barts, dann das Bad, Waschraum und am Ende des Ganges ein kleiner Durchgang ins geräumige Wohnzimmer in dem auch die große Küche eingebaut ist. Nachteile der Wohnung: kein Fernseher :-( und das Wohnzimmer ist etwas "kahl". Aber es gibt um so viele Vorteile: Wirklich schön sauber und hell. Ein tolles Bad. Und DSL Flatrate sogar mit Funk Netzwerk!!! Juhuuu ich bin im Paradis!!! Endlich wieder normal surfen können und nicht andauernd auf eine tickende Uhr schauen, weil ich wie im Internet Café pro Minute zahlen muss.

Mit unseren Mitbewohnern werden wir glaube ich gut zurecht kommen. Marco, der Italiener ist supernett. Wir habne uns gestern den ganzen Abend unterhalten. Ich hab ihm gleich ein bisschen an seinem Laptop geholfen. Er hat auch einen Apple :-) Bin schon mal gespannt, was ich alles noch an italienischen Kochkünsten von ihm lernen kann. Bart, der Engländer ist auch ganz locker drauf, ziemlich stylish. Hab noch nicht allzuviel mit ihm geredet um ihn einschätzen zu können. Natürlich ist er (wie jeder hier) super freundlich.

Ach ja, wer mit ne Karte Schicken will, hier unser Adresse:

Robert Rackl
28 Victoria Road
2037 Glebe - Sydney
New South Wales
Australia

Ja, Adressen werden hier in dieser Reihenfolge angegeben. Erst Hausnummer, dann Straße. NSW ist der Staat und /Australia/ am besten auf Englisch schreiben.

Endlich ein eigenes Dach über dem Kopf, kein Leben mehr aus dem Koffer. Ich werd jetzt gleich mal meine gesamte Kleidung in die Maschine hauen und dann alles in den Schrank einräumen. Anschließend gehts dann gleich auf in die Stadt einen Job suchen. Ich habe ein paar Adressen von Jobagenturen, die spezielle so kurzfristige Jobs vermitteln. Da werd ich wohl heute überall mal klingeln.

anderes Land, anderer Doogie?

Ist echt krass. Ich weis nicht obs am essen liegt, oder halt überhaupt an der neuen Umgebung. Aber ich glaube ich habe mich ganz schön verändert. Für einen selbst ist das immer schwer zu beurteilen, denn man sieht sich ja jeden Tag. Mich würde das so interssieren, was ihr sagt, wenn ich wiederkomme und ihr mich sozusagen dann plötzlich anders seht.

Zum Beispiel: Ich weis noch ganz genau, wie gern ich früher Filme geschaut habe. Nein, das war nicht nur so mal nebenbei, sondern gute Filme haben mir wirklch etwas bedeutet. Doch hier wenn ich ins Kino gehe, komm ich raus und denk mir: 'So ein scheiß'. Gut vielleicht hab ich nur die falschen Filme angesehen. Hoffen wir mal, dass es bei Herr der Ringe besser wird. Oder ich war doch auch so ein großer Raumschiff Enterprise Fan. Letztens habe ich mir hier mal eine Captain Picard Folge angesehen. Das war das schlechteste, was ich je gesehen habe. Ich vermute die schneiden die Sachen hier anders als bei uns. Auch sind Filme auf "australisch" synchronisiert. Ja ich weis das klingt komisch. Warum von engl auf engl. synchronisieren, aber mir kamen die Stimmen so komisch vor. Ich kenne doch die original Stimmen.

Es sind noch ein paar mehr sachen. Nicht nur mein Geschmack hat sich verändert, sondern auch ich selbst. Aber hoffentlich wird das wieder besser, d.h. so wie früher, wenn ich wieder nach Hause komme.

<< zurück | weiter >>

 
australien/wohnunginsydney.txt · Zuletzt geändert: 19.10.2008 17:41 (Externe Bearbeitung)
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki