Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldchangelog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php on line 8

Strict Standards: Declaration of action_plugin_bloglinks::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/bloglinks/action.php on line 191

Strict Standards: Declaration of action_plugin_tag::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/tag/action.php on line 117

Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldindex::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldindex/action.php on line 57

Strict Standards: Declaration of action_plugin_discussion::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/discussion/action.php on line 1144

Strict Standards: Declaration of action_plugin_feedmod::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/feedmod/action.php on line 133

Strict Standards: Declaration of action_plugin_blockquote::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/blockquote/action.php on line 61

Strict Standards: Declaration of action_plugin_blog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/blog/action.php on line 171

Strict Standards: Declaration of action_plugin_include::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/include/action.php on line 142

Strict Standards: Declaration of action_plugin_openid::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/openid/action.php on line 534

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php:8) in /kunden/doogie.de/wiki/inc/auth.php on line 313

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php:8) in /kunden/doogie.de/wiki/inc/actions.php on line 163
DoogiesWiki [australien:yongalawreckdiving]

Tauchen in Townsville

10. November 2003

Wir sind wieder in Townsville angekommen. Doch dass sich diese Stadt nicht wirklich lohnt, wussten wir ja zum Glück schon von unserem ersten Besuch. Ich war nur lange am überlegen, ob ich hier tauchen gehen soll? Vor der Küste von Townsvill liegt das Schiffswrack der Yongala. Laut Gareth, unserem Tauchlehrer aus Cairns, soll das eine der besten Tauch Sites sein, die man in Australien findet. Auf so einem Wrack zu tauchen, wär schon mal toll. Ich hatte schon aus dem TreeHouse angerufen und mich informiert. War natürlich ziemlich teuer. 180 A$ für den Trip hinaus, 30 A$ fürs Leihen der Austrüsstung und noch mal 30 A$ für einen Guide, den ich nehmen muss, weil ich noch nicht genügend Tauchgänge habe und da allein tauchen zu dürfen. Lange lange hin und her überlegt. Als wir dann in Townsville an der TouristInformation standen erfuhr ich zu meinem bedauern auch noch, dass die beste Company für morgen schon total ausgebucht ist. Ich habe ja leider nur den einen Termin zur Auswahl. Doch bei der Konkurenz gabs zum Glück noch einen Platz.

So sind also Rich und Heike gleich nach Magnetic Island übergesetzt und ich blieb noch eine Nacht in Townsville. Eigentlich hatte ich mir ja von der Touristinfo nur schnell irgendein x-beliebiges Backpacker hier in Townsville vorschlagen lassen. War ja nur für eine Nacht. Doch die Townsville Backpacker Lodge stellte sich wirklich als ein schönes sauberes Hostel heraus. Abends traf sich irgendwie jeder in der Küche. Ist immer wieder schön zu beobachten, wie sich ein Platz halt einfach als zentraler Treffpunkt herauskristallisiert. Genau wenn sich das ergibt ist ein Hostel gut. Ich hab natürlich gleich wieder ein paar Deutsche getroffen. Drei Jungs haben noch einen Holländer mitgenommen und reisen auach in einem Kombi so wie wir. Aber zu eben viert: Ganz schön eng! Wir hätten schon zu dritt absolut keinen Platz mehr. Ich hab einfach zu viel zeug dabei. Ich glaub ich muss jetzt dann wirklch mal ein bisschen was nach Hause schicken.

Das Bett im Hostel waren mit das bequemste in dem ich bisher geschlafen hatte. Doch trotzdem musste ich schon um fünf Uhr raus, denn um sechs kam mein Pickup von der Tauchcompany. Aber gut so, denn schließlich wollte ich ja den Tag ausnützen. Wie immer bin ich schon von allein so früh aufgewacht. Wenns hier so früh hell wird kann ich einfach nicht mehr schlafen. Also habe ich die Gelegenheit gleich genutzt und hab Eli angerufen. Durch die extreme Zeitverschiebung (neun Stunden rückwärts) ergibt es sich ja, dass wenn es hier sehr früh ist, dann ist es in Deutschland gerade mal abends. Heute hatte ich ja auch die Gelegenheit von Festnetz auf Festnetz anzurufen, was einfach viel schöner ist weil man nicht diese blöde Verzögerung drinnen hat wie beim Handy.

Es war einfach wunderschön Elis Stimme zu hören. Das hat wirklch gut getan. Gestern abend habe ich mich schon etwas alleine gefühlt. Doch heute früh, nachdem Eli ein bisschn erzählt hat wie ihr Wochenende bei Miri war und ich ihr vorgeschwärmt habe, wie sehr ich mich aufs tauchen freue, da ging es mir gleich viel besser.

Tauchen am Wrack der Yongala

Dienstag, der 11. November 2003

Siehe DoogiesDiveLogbook - Tauchgang zehn und elf.

Oder hier die Seite des Townsville Maritime Museums über das Wrack und dessen Geschichte

<< zurück | weiter >>

 
australien/yongalawreckdiving.txt · Zuletzt geändert: 19.10.2008 17:41 (Externe Bearbeitung)
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki