Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldchangelog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php on line 8

Strict Standards: Declaration of action_plugin_bloglinks::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/bloglinks/action.php on line 191

Strict Standards: Declaration of action_plugin_tag::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/tag/action.php on line 117

Strict Standards: Declaration of action_plugin_importoldindex::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldindex/action.php on line 57

Strict Standards: Declaration of action_plugin_discussion::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/discussion/action.php on line 1144

Strict Standards: Declaration of action_plugin_feedmod::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/feedmod/action.php on line 133

Strict Standards: Declaration of action_plugin_blockquote::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/blockquote/action.php on line 61

Strict Standards: Declaration of action_plugin_blog::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/blog/action.php on line 171

Strict Standards: Declaration of action_plugin_include::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/include/action.php on line 142

Strict Standards: Declaration of action_plugin_openid::register() should be compatible with DokuWiki_Action_Plugin::register($controller) in /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/openid/action.php on line 534

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php:8) in /kunden/doogie.de/wiki/inc/auth.php on line 313

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/doogie.de/wiki/lib/plugins/importoldchangelog/action.php:8) in /kunden/doogie.de/wiki/inc/actions.php on line 163
DoogiesWiki [hausbau:unser_traumhaus]

Hausbau

Wir bauen ein Haus. Mit diesen Artikeln möchte ich unser Wissen, unsere Erfahrungen und was wir gelernt haben anderen zukünftigen Bauherren zur Verfügung stellen.






Kanal

· 21.11.2011 13:48· ,

Unser Kanal ist ein Paradebeispiel für deutsche Gründlichkeit: Für den eigentlichen großen Kanal unter der Straße ist die Gemeinde zuständig. Der wurde während der Erschließung schon gebaut. Genau genommen liegen dort zwei große Kanäle. Einer für Schmutzwasser und einer für Regenwasser. Wie ich gelernt habe, muss man die nämlich getrennt ableiten. Es darf auf keinen Fall Regenwasser von der Regenrinner in den Schmutzwasserkanal geleitet werden. Ok, soweit seh ichs noch ein.

So haben wir also auch zwei Revisionsschächte (Die Beton Zylinder unterm Kanaldeckel) genau auf unserer Grundstücksgrenze. Für die 5m Rohr auf unserem Grundstück, von dort bis zu unserem Haus, mussten wir einen Kanalbauer beauftragen. Nachdem der uns dann dreimal versetzt hatte :-( haben wir jetzt endlich mal einen Kanal bis zum Haus.

Die Gemeinde hat da auch noch dazwischengefunkt: Die wollten den Kanal uunbedingt offiziell abnehmen. Und zwar noch bevor wiederverfüllt wird (also noch bevor das Loch wieder zugeschüttet wird). Blöd nur, wenn der Kanal am Wochenende gelegt und gebaggert wird, wenn bei der Gemeinde natürlich keiner da ist. Also sitzen wir (immer noch) mit ner riesen Furche im Garten da.

Bei uns liegt die zweite Hälfte des Kanals unter dem Keller. Das wiederum hat unser Kellerbauer gleich mit gemacht. Wär ja irgendwie sinnvoll, wenn der die letzten 5m auch gleich mitgemacht hätte. Aber Nein, das darf nur ein zertifizierter Kanalbauer ???

Der Kanal liegt auf ca. 2m Tiefe. Darüber liegt die Trinkwasserleitung, darüber Strom und Telekom und darüber wiederum ein Gelbes Absperrband mit der Aufschrift "Achtung Starkstrom!" :-). Die Trinkwasserleitung ist inzwischen auch schon durch die Kernbohrung im Keller. Innen drinnen auch schon schön mit einem Hahn. 10cm daneben wäre der Anschluss in das Leitungssystem unseres Hauses. Doch diese letzten 10cm habens noch mal in sich:

Dort gehört der Wasserzähler hin. Um den zu bekommen muss der Kanalbauer erst einen unterschriebenen Antrag an das zuständige Wasser-Wirtschafsamt (bei uns die Alto-Gruppe) schicken. Dann rücken die noch mal an und bauen den Wasserzähler ein. (Was natürlich fürs Verlegen, Bohren und Einbauen wieder tausende von Euro kostet.)

Aber diese letzten 10cm schaffen wir jetzt auch noch …

Stelltermin

· 17.10.2011 20:58· ,

Der Stelltermin so eines Fertighauses ist natürlich ein ganz besonderer Termin. Über ein Jahr lang haben wir auf diesen Tag hin geplant. Und heute ist es endlich soweit. Schon um sieben Uhr früh waren wir draußen an der Baustelle … und gar nicht mal die ersten. Der Kranwagen war schon da. Es hat nicht lang gedauert und schon flogen die ersten Wandteile durch die Luft. Besonders gefallen hat mir, als die Eingangstür da stand. Die Wände sind fertig montiert mit Türen, Fenstern und den Sanitär Leitungen. Und fast wie aus Playmobilh entsteht so Stockwerk für Stockwerk unser Traumhaus.

Natürlich haben wir von dem ganzen Tag ein TimeLaps Video gedreht. Sogar aus drei Perspektiven.

Am ersten Tag stand das EG und OG. Am zweiten Tag kamen dann noch Dachstuhl mit Folie, so dass die Außenhülle zumindest schon mal dicht ist. Natürlich habe ichs mir nicht nehmen lassen, ein zünftiges Richtfest zu feiern.

Kellerbau

· 03.08.2011 15:50· ,

Endlich geht es los. Endlich sieht man mal was. Wir haben unsere Baugenehmigung bekommen und momentan wird gerade unser Keller gebaut. Die Erdarbeiten (Loch buddeln) sind erledigt. Immer daran denken, dass ja eine ganze Menge Erde entsorgt werden muss. Und die darf man nicht einfach so irgendwohin schütten, sondern die muss entsorgt werden. Und das kostet natürlich. Ein Teil der Erde und die oberste Humusschicht werden auf dem Grundstück gelagert. Wenn der Keller fertig ist, braucht man das dann fürs wiederverfüllen für den Rand um den Keller herum.

Wenn man schon vor dem Kellerbau weis wie die Küche mal genau aussehen wird, dann kann man das gleich mit einplanen: Im Kellerdeckenaussparungsplan können dann gleich die zukünftigen Anschlüsse der Küche beachtet werden. Dann lässt der Kellerbauer beim Gießen der Decke gleich ein Loch für alle nötigen (Ab-)Wasserleitungen z.B. fürs Spühlbecken und die Spühlmaschine.

Baugenehmigung

· 03.03.2011 09:08·

Wir bauen in einem Neubaugebiet, welches komplett neu erschlossen wird. Vorher war hier nur ein Feld. Letztes Jahr hat die Gemeinde bereits angefangen Grundstücke abzustecken und auch schon eine Straße zu bauen. Leider sind sie vor dem Winter nicht mehr mit der Straßenbelag fertig geworden. Denkt man sich eigentlich nichts großes dabei. Hat aber leider doch Folgen:

Weil die Straße noch nicht fertig ist, ist die Erschließung noch nicht gesichert. Folglich können wir noch nicht Eingeben und bekomme auch noch keine Baugenehmigung. Denn wenn die Gemeinde uns eine Baugenehmigung erteilen würde, dann hätten wir das Recht innerhalb von vier Wochen mit dem Bau zu beginnen. Wenn dann aber die Straße immer noch nicht fertig wäre und z.B. mein Bagger nicht anfahren kann, dann wäre die Gemeinde regresspflichtig.

So sitzen wir also jetzt mit unserem fertigen Architektenplan da und warten bis diese dumme Straße endlich fertig wird.

Nebenkosten

· 22.11.2010 10:33· , ,

Uns war natürlich klar, dass bei einem so großen Projekt Nebenkosten für alles mögliche anfallen. Die 1.5% für den Notar und die 3.5% Grunderwerbsteuer kennt man ja noch. Aber schon bei der Frage "Prozent von was?" setzt oft aus. Richtig ist hier: Notar und Grunderwerbsteuer errechnen sich prozentual vom reinen Kaufpreis des Grundstückes.

Bei uns war der Notar sogar noch etwas teurer als die genauen 1.5%. Dagegen kann man leider wenig machen. Mit noch weiteren Bau-Nebenkosten hätten wir natürlich gerechnet, wir waren jedoch ziemlich überascht, als wir dann auch noch Rechnungen von der "Landesjustitzkasse Bamberg" bekamen für

  • die Eintragung der Grundschuld
  • Auslassungsvormerkung
  • Eigentumsumschreibung
  • Katasterfortführungsgebühr
  • Löschung Vormerkung
  • Grundbuchausdruck

→ Weiter lesen...

 
hausbau/unser_traumhaus.txt · Zuletzt geändert: 15.09.2010 09:52 von doogie
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki